Die CDU Bierbach macht sich für einen weiteren Zebrastreifen in Bierbach stark. 

Nach einer gemeinsamen Ortsbegehung mit der Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener, der Ortsvorsteherin Sigrid Wilhelm und dem CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Yves Jacob wird der Landrat auf Initiative der CDU-Ortsratsfraktion aufgefordert, einen Zebrastreifen in Höhe des ehemaligen Bürgermeisteramteseinzurichten.

Die Kindertagesstätte in der ehemaligen Grundschule wurde im vergangenen Sommer fertiggestellt und seitdem ist der Betrieb in vollem Gange. Gerade deshalb sehen die CDU, die Ortsvorsteherin und auch die Bürgermeisterin einen Zebrastreifen als sehr sinnvoll an. Am Fuße der Treppe zur Kita befindet sich auf beiden Seiten der Pfalzstraße eine Bushaltestelle, sodass das Überqueren der Straße mit Hilfe eines Zebrastreifens deutlich sicherer wird. Des Weiteren begründet die Bürgermeisterin den Vorteil, den ein Zebrastreifen bietet: „Um das steigende Verkehrsaufkommen in der Pirminiusstraße zu Zeiten des Betriebes der Kindertagesstätte abzumildern und den Anwohnern dieser Straße entgegen zu kommen, könnte die anliegende Treppe, die von der Pfalzstraße zum ehemaligen Schulgebäude führt, besser genutzt werden.“ Dies in Kombination bietet eine gute Möglichkeit, das erhöhte Verkehrsaufkommen abzumildern und gleichzeitig den Überweg zur Bushaltestelle und zur Kita sicherer zu machen.

Der CDU-Vorsitzende Yves Jacob ist sich sicher, dass mit Engagement, Einsatz und Weitsicht auch in Zukunft kleine und große Projekte für das Dorf erfolgreich umgesetzt werden können. Die Ortsvorsteherin Sigrid Wilhelm, die diesen Zebrastreifen schon lange fordert, sagt: „Von dem Zebrastreifen profitieren Anwohner, Eltern, Kinder und Verkehrsteilnehmer gleichermaßen. Ich hoffe, der Kreis schließt sich unserer Idee an und wir können mit der Umsetzung des Projektes zügig beginnen.“

Über den weiteren Sachstand werden wir an dieser Stelle hoffentlich bald berichten können.