ÖPNV-Angebote in allen Stadtteilen verbessern

Der Blieskasteler Stadtbus „Dolmusch“ muss im Jahr 2020 neu beauftragt werden. Die Vorbereitungen dazu laufen. „Für die CDU-Fraktion ist klar, dass wir mindestens das heutige Angebot auch in Zukunft sichern“, erklärte CDU-Fraktionschef Holger Schmitt. Mit den anderen Fraktionen hat sich die CDU im Vorfeld darauf verständigt, mögliche Fahrplanerweiterungen und deren finanzieller Aufwand zu prüfen. 

„Die CDU hat in der Vergangenheit stetig und verlässlich für den Erhalt des Dolmuschs gesorgt und gleichzeitig die Finanzierbarkeit gesichert. Dabei stand der Erhalt des Dolmuschs in Zeiten der Haushaltskrise an vorderster Stelle“, erklärte Schmitt. Auch die CDU-Ortsratsfraktion und Ortsvorsteher Trautmann haben sich in der Vergangenheit stets für den Dolmusch eingesetzt, Halteschilder beschafft und Werbung finanziert. Künftig will die CDU auch neue Haltestellen, wie z. B. am EDEKA in Lautzkirchen.

Bessere Angebote und Preise für das ganze Stadtgebiet gefordert

Beim ÖPNV müssen nach Ansicht der CDU aber alle Stadtteile Blieskastels berücksichtigt werden. Bessere Angebote und Preise für die Nutzer im gesamten Stadtgebiet fordert die CDU: „Die aktuelle Wabenstruktur muss optimiert werden. Besonders für Schüler und Senioren müssen die Preise attraktiver werden. So steht es in unserem Wahlprogramm“, erklärte Holger Schmitt.