„25.600 € stehen dem Ortsrat von Blieskastel-Mitte im kommenden Jahr für investive Maßnahmen zur Verfügung“, erklärte Ortsvorsteher Trautmann zu Beginn der letzten Ortsratssitzung. Jutta Schmitt-Lang stellte für die Fraktionen von CDU und Bündnis 90 die Grünen Vorschläge für Investitionsschwerpunkte vor. 

Maßnahmen historische Altstadt

10.000 € sind für bauliche Maßnahmen in der historischen Altstadt vorgesehen. „Hier haben wir die Möglichkeit durch einen relativ geringen Eigenanteil vergleichsweise hohe Fördergelder zu akquirieren und so auch größere Projekte zu stemmen“, so Schmitt-Lang MdL. Die Sprecherin der CDU-Fraktion verwies dabei auf mehrere Querungshilfen, die auf diese Weise im letzten Jahr in der Von der Leyen-Straße gebaut werden konnten. „Eine wichtige Maßnahme für Gehbehinderte und ältere Mitbürger oder Familien mit Kinderwägen, für die das Kopfsteinpflaster der historischen Altstadt oft ein Hindernis ist.“ 

Für die Kleinsten Investitionen in Sonnenschutz und Spielplätze

Insgesamt 8000 € werden für Sonnenschutzmaßnahmen an den Blieskasteler Grundschulstandorten sowie für Aufwertungen auf den Spielplätzen in Blieskastel-Mitte investiert. „Die Spielplätze sind in jedem Jahr ein fixer Posten in unserem Haushalt“, sagte Ortsvorsteher Trautmann. In Sachen Sonnenschutz sind Eltern und Schulleitung auf den Ortsrat zugekommen, der gerne bei dieser sinnvollen Maßnahme unterstützt. 

Aufwertung von Gollenstein und Schwarzweihertal

Die Aufwertung des Gollensteins ist ein weiteres wichtiges Anliegen der CDU-Fraktion im Ortsrat. „Der Gollenstein ist nicht nur touristisches Aushängeschild unserer Stadt, sondern auch Identifikationspunkt für die Blieskasteler Bürgerinnen und Bürger“, so Schmitt-Lang. „Wir wollen das gesamte Umfeld attraktiver gestalten. Eine ansprechende Sitzgruppe wäre ein guter Anfang.“ Auch ins Naherholungsgebiet Schwarzweihertal soll im kommenden Jahr investiert werden. Parallel gab der Ortsrat in Auftrag, Möglichkeiten zu prüfen, die Treppe zwischen Ludwig-Eid-Straße und Schellental instandzusetzen. Der Ortsrat stimmte den Vorschlägen für den Haushalt einstimmig zu.