In letzter Zeit erreichten mich Beschwerden von Anwohnern über zu schnelles Fahren in der Straße „Zur Pirminiusschule“. Neulich muss es auch nachmittags zur Gefährdung spielender Kinder gekommen sein.

Es war abzusehen, dass mit der Inbetriebnahme unseres wundervollen Kindergartens der Verkehr in dieser Straße zunehmen würde. Umso wichtiger ist es, dass sich die Autofahrer sicherheitsbewusst und rücksichtsvoll verhalten. Nur durch sehr langsames Fahren kann die Sicherheit gewährleistet und die Lärmbelästigung niedrig gehalten werden. 

Unsere Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener hat auf meine Anregung kurzfristig ein Schild anbringen lassen, das an die notwendige Vorsicht erinnert.

Unseren Mitarbeiterinnen des Kindergartens bin ich gemeinsam mit den Anwohnern der Straße sehr dankbar, dass sie selbst sehr häufig den Parkplatz an der Kirche nutzen und den Weg zum Kindergarten zu Fuß zurücklegen. Sie setzen damit ein sehr wertvolles Zeichen.

Sigrid Wilhelm, Ortsvorsteherin