Die anstehende Vertragsverlängerung des Blieskasteler Dolmuschs war Thema der jüngsten Sitzung der CDU Ortsratsfraktion. „Uns ist es wichtig, das qualitativ hochwertige Dolmuschangebot in Blieskastel-Mitte zu erhalten und zu optimieren“, sagte die Sprecherin der CDU-Fraktion, Jutta-Schmitt-Lang MdL. Bei den laufenden Vertragsgesprächen fordert die CDU daher die Einrichtung zweier zusätzlicher Haltestellen des Dolmuschs. „Zum einen sollte der Edeka in Lautzkirchen angefahren werden, zum anderen sollte perspektivisch eine Haltestelle am geplanten REWE-Standort an der Blickweilerstraße eingerichtet werden“, so Schmitt-Lang. Die CDU-Fraktion zeigte sich überzeugt, dass gerade die Anbindung an die Vollsortimenter für die Blieskasteler und insbesondere für Senioren wesentlich ist. 

Buswartehäuschen instandsetzen – Priorität Wartehäuschen Homburger Straße

Bei einer Ortsbegehung in der Homburgerstraße machten sich die Mitglieder der CDU-Fraktion auch ein Bild von der Situation an der Bushaltestelle in Höhe des Edekamarktes. „Jetzt, wo die kalte und nasse Jahreszeit ansteht, müssen die Wartehäuschen und Unterstände an unseren Bushaltestellen überprüft werden, damit Schulkinder, Senioren und andere Busnutzer nicht im wörtlichen Sinne im Regen stehen“, erklärte Ortsvorsteher Jürgen Trautmann. „Die Wiedererrichtung eines Wartehäuschens in der Homburger Straße habe ich bei der Verwaltung bereits angemahnt. Diese Bushaltestelle muss dabei oberste Priorität haben, weil sie nach massiver Beschädigung ganz abgebaut werden musste und nun kein Unterstand mehr verfügbar ist“, so Trautmann abschließend.