Projekt für 480.000 Euro genehmigt

Nun ist es konkret: Auf Vorschlag von Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener gab der Stadtrat mit breiter Mehrheit seine Zustimmung für die Energetische Sanierung der Schlossbergschule. Rund 480.000 Euro sind nun vereinbart. Hohe Förderungen erhält die Stadt dazu aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz. 

„Die Klassensäle erhalten neue Fenster, die Fassade wird gedämmt und die oberste Geschossdecke zum Dachstuhl saniert“, erklärte CDU-Vorsitzender Holger Schmitt nach der Stadtratssitzung. Damit geht eine langjährige Forderung der CDU Blieskastel in Erfüllung.

Im vergangenen Herbst und Winter waren die Böden in verschiedenen Klassensälen erneuert worden. Außerdem wurden Klassensäle gestrichen und mit Akustikdecken ausgestattet. Dadurch konnte eine bessere Lernumgebung für die Kinder geschaffen werden.

„Wir werden auch in den kommenden Jahren konsequent in den Erhalt unserer Grundschule investieren“, so der CDU-Vorsitzende abschließend.